Lebenslauf Prof. Dr. Christoph Fasel

Christoph Fasel

Christoph Fasel

Lebenslauf von Prof. Dr. Christoph Fasel

  • Tätig als Direktor des Instituts für Verbraucherjournalismus an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg Weiden; Zeitschriftenentwickler, Zeitschriftengründer, Redaktionsberater, Kommunikationscoach, Sachverständiger für den Bundestag für Verbraucherpolitische Fragen, Berater von Unternehmen, Ministerien, Ämtern, Institutionen und Verbänden
  • Träger des Kompass-Medienpreises 2012 für das Buch über Samuel Koch (frühere Preisträger waren u.a. Heinz Rühmann und Sir Cliff Richard)
  • Bestseller-Autor: „Samuel Koch – Zwei Leben“, adeo, 2012 SPIEGEL Bestseller-Liste Platz 1; „Mirco: Verlieren, verzweifeln, verzeihen“, adeo, 2012, SPIEGEL Bestsellerliste Platz 17
  • Herausgeber des Grundlagenwerks „Wissenschafts-Kommunikation“zusammen mit Kollegen von DFG, Fraunhofer Institut und Universität Bonn, Raabe Verlag, Berlin, seit 2007
  • Herausgeber der Buchreihe „Wegweiser Journalismus“ uvk, seit 2008
  • Herausgeber von „Qualität und Erfolg im Journalismus“, uvk Verlag, Konstanz 2005, Textsorten, uvk, 2008. Mitherausgeber des Grundlagenwerks „Wissenschafts-Kommunikation,“ Raabe Verlag, Berlin, seit 2007; Herausgeber der Buchreihe „Wegweiser Journalismus“ uvk, seit 2008
  • Buchautor u.a. von „Wie man die Welt rettet und sich dabei amüsiert“, zusammen mit Wolf Schneider, Rowohlt 1995 ; „Nutzwertjournalismus“, uvk Verlag, Konstanz 2004
  • Autor u. a. des Magazins der „Süddeutschen Zeitung“
  • 2008 Berufung zum Prorektor der SRH Hochschule Calw.
  • 2007 Chefredakteur von „Faszination Forschung“ des Wissenschaftsmagazins der Technischen Universität München
  • 2006 Berufung zum Dekan des Fachbereichs Medien und Kommunikationsmanagement an der SRH Hochschule Calw.
  • 2005 Berufung zum stellvertretenden Vorsitzenden der Verbraucherkommission der Baden-Württembergischen Landesregierung.
  • 2005 Gründungsdirektor des „Instituts für Verbraucherjournalismus“ an der Hochschule für Wirtschaft und Medien in Calw.
  • 2005 Berufung zum Leiter der Henri-Nannen-Schule Gruner+Jahr/DIE ZEIT in Hamburg
  • Seit 2003 Gesellschafter von „Klara. Schule für Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit“, ehemals Henri-Nannen-Schule Berlin
  • Seit 2002 Professor für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Medien in Calw
  • 2000 Gründung von Fasel-Medienberatung und Entwicklung, Tübingen
  • 1998-1999 Gastprofessor am Institut für Allgemeine und Spezielle Journalistik an der Universität Leipzig
  • 1996–1999 Chefredakteur von „Reader’s Digest“ Deutschland und Österreich
  • 1991 bis 1996 Redakteur und Reporter des „Stern“
  • 1987–1991 Redakteur der Zeitschrift „Eltern“; ab 1989 im Auftrag von G+J Entwicklung von Zeitschriften, u. a. des Relaunch-Konzeptes von „Mischa“, der größten russischen Jugendzeitschrift
  • Ab 1987: Journalistische Arbeit u. a. für BILD, den Bayerischen Rundfunk, die Abendzeitung, München, PM
  • 1985–1987 Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule
    Studium in Paris und München, u. a. Germanistik, Geschichte und Philosophie; 1986 Promotion „Herder und das klassische Weimar“
  • Geboren 1957 in Hagen in Westfalen

Internationale Erfahrungen

  • Reportagen für den STERN im In- und Ausland
  • Interviews für Reader’s Digest im In- und Ausland
  • Chefredakteur des Deutschen und Österreichischen Reader’s Digest
  • Mitglied des internationalen Blattentwicklungs-Teams für alle 48 Länder-Ausgaben des Reader’s Digest in Pleasantville, New York
  • Mitglied im Beirat der internationalen Fachzeitschrift für Journalismus, „Message“
  • Mitglied der Jury des internationalen COPD-Award
  • Coaching von internationalen Führungskräften in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich auf Deutsch, Englisch und Französisch